Mitglied werden

Jahreshauptversammlung 2019

Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Gewerbeverbands Traunstein & Umgebung, die in diesem Jahr bei der neuen Mitgliedsfirma „Baustoffzentrum Schwarz“ im Gewerbegebiet Wimpasing stattfand. Nach einer kurzen, interessanten Betriebsbesichtigung begrüßte Vorsitzender Thomas Eberl die Mitglieder und gab einen Rückblick über die abgeschlossenen Aktivitäten des Vereinsjahrs. Schweren Herzens musste Anfang Februar der Jahresempfang in Bad Adelholzen abgesagt werden, da der Extrembergsteiger und blinde Andi Holzer kurz zuvor bei einem Unfall einen Finger seiner Hand einbüßte und verletzungsbedingt nicht verfügbar war. Der Termin wurde jedoch auf der TRUNA mit großem Erfolg nachgeholt. Der blinde Extrembergsteiger konnte mit seinem Festvortrag die über 300 Gäste begeistern und für den Bergsport faszinieren. Erstmals wurde die 21. TRUNA von der neuen Messe Traunstein GmbH durchgeführt, die als 100%-ige Tochtergesellschaft unter der Geschäftsführung von Jürgen Pieperhoff organisiert wurde. Besonders würdigte der Vorsitzende Eberl die Stabübergabe von der Messe Traunstein GmbH, die die TRUNA die zuletzt durchgeführt hat an die Messe Traunstein GmbH. Mit einem leicht modifizierten Konzept und der Unterstützung durch den Landkreis und die Stadt Traunstein ist es auch in diesem Jahr wieder gelungen, viele Bürger aus der gesamten Region 18 nach Traunstein zur TRUNA zu holen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Ein weiterer Höhepunkt war der 11. Tag der Ausbildung, der traditionell im Schulzentrum Traunstein durchgeführt wird. Mit über 150 Ausstellern und über 1.500 Schülern,    teilweise in Begleitung ihrer Eltern, ist der Tag der Ausbildung die größte Bildungsmesse in der Region 18 und eine wichtige Informationsquelle für die Schülerinnen und Schüler im Landkreis. Die zahlreichen Berufs- und Weiterbildungsangebote in unserer Region für die jungen Schulabsolventen sind sehr vielfältig über 130 verschieden Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen konnten die Schüler am Tag der Ausbildung kennenlernen. Für eine Karriere muss man nicht die Heimat verlassen, so Thomas Eberl. Schon heute- berichtet der Vorsitzende- liegen über 90 Anmeldungen von Ausbildungsbetrieben für den 12. Tag der Ausbildung vor, der für Freitag den 16.10.2020 wieder im Schulzentrum geplant ist. In dem Zusammenhang dankte der Vorsitzende seiner Geschäftsstelle rund um Jürgen Pieperhoff und Claudia Rabiser für die Organisation dieser so erfolgreichen Veranstaltung.

Nach dem umfassenden Bericht des Vorsitzenden konnte der Kassier über eine insgesamt sehr positive Finanzlage des Gewerbeverbands berichten.

Rege Diskussion gab es unter dem Punkt „Sonstiges“, als Thomas Eberl auf die allgemeine CO2 Debatte einging und anhand diverser Grafiken und Analysen darstellte, welche gravierenden Auswirkungen die ersten ergriffenen Maßnahmen auf die Logistikkette in Deutschland haben. Dabei ist insgesamt der Anteil, den die LKWs an der Schadstoffverursachung haben, ist bundesdeutsch betrachtet eher marginal. CO2 Belastungen- so der Vorsitzende- kommen im Wesentlichen von ganz anderen Quellen. Überrascht zeigten sich die Mitglieder des Gewerbeverbands, dass der Verkehr von Gütern über die Schiene in den letzten Jahrzehnten eher abgenommen als zugenommen hat. Hier- so war man sich einig- stimmt das Angebot der Bahn an die Unternehmer nicht, weshalb diese auf die Schiene ausweichen müssen.