Mitglied werden

81 Aussteller und 48 Fachvorträge auf der Seniorenmesse sechzig aufwärts!

Auch einige Mitgliedsfirmen des Gewerbeverbandes nehmen an der ersten Seniorenmesse sechzig aufwärts! am 29.04.2017 im Annette-Kolb-Gymnasium Güterhallenstraße 12 in Traunstein teil. Mit 81 Ausstellern und 48 Fachvorträgen ist das Gymnasium komplett ausgebucht. Die Messe beginnt um 9:00 Uhr und ist barrierefrei organisiert. Der Eintritt ist frei. Hier eine Übersicht über die 41 Vorträge:






Start Ende Programm Organisation Ansprechpartner Klasse 1
10:00 10:30 Arthrose- und Gelenkerkrankungen Kompetenzzentrum Homöopathie Waltraud Klumpner (HP) Klasse 1
10:40 11:10 Beweglichkeit im Alter Kompetenzzentrum Homöopathie Wilfried Gröbner (HP) Klasse 1
11:20 11:50 Ganzheitliche Ernährung Kompetenzzentrum Homöopathie Bernadette Mayer (HP) Klasse 1
12:00 12:30 Zahngesundheit Kompetenzzentrum Homöopathie Zahnärztin I.Zimmermann Klasse 1
12:40 13:10 Herzgesundheit Kompetenzzentrum Homöopathie Josef Graspeuntner (HP) Klasse 1
13:20 13:50 Hospizarbeit Kompetenzzentrum Homöopathie Burgi Schallinger (HP) Klasse 1
14:00 14:30 Auf die Seele schauen Kompetenzzentrum Homöopathie Andrea Jörger-Tacke (HP) Klasse 1
14:40 15:10 Schlafstörungen Kompetenzzentrum Homöopathie Andreas Wörfel (HP) Klasse 1
15:20 15:50 Origami als Demenzprophylaxe Kompetenzzentrum Homöopathie Gandolf Rottmann (HP) Klasse 1
16:00 16:30 Lebenstraumen im Alter verarbeiten Kompetenzzentrum Homöopathie Elisabeth Koch (HP) Klasse 1
16:30 17:00 Ein wertvolles Leben hinter sich - die Freude des Lebens genießen lernen Kompetenzzentrum Homöopathie Johanna Hetzner (HP) Klasse 1
Start Ende Programm Organisation Ansprechpartner Klasse 2
9:00 9:30 Erstmals wird das neue Seniorenstudium "Bildungsschmiede 50+"präsentiert, das im Oktober 2017 startet Katholisches Kreisbildungswerk Traunstein e.V. Tobias Trübenbach Klasse 2
9:30 10:00 Klasse 2
10:00 10:30 die Vielfältigkeit der Selbsthilfe-Landschaft im LKR Traunstein Selbsthilfezentrum Traunstein Elisabeth Pflugbeil Klasse 2
10:30 11:00 Lieber daheim statt Pflegeheim / 24h-Betreuung vom europäischen Marktführer Promedica Plus BGL- Traunstein Klaus-Peter Heimerl Klasse 2
11:00 11:30 Vorstellung vom Konzept und der Arbeitsweise der Wunschgroßeltern Wunschgroßeltern - Vermittlung Annette Köhler Klasse 2
11:30 12:00 Klasse 2
12:00 12:30 Wohnen im Alter: Wohnbedürfnisse und Anpassungsstrategien im Landkreis Traunstein Bayerisches Rotes Kreuz KV Traunstein Berhard Lerner Klasse 2
12:30 13:00 Wohnen im Alter -Zu Hause wohnen bleiben und Wohnalternativen Koordinierungsstelle Wohnen im Alter Doris Rudolf Klasse 2
13:00 13:30 Klasse 2
13:30 14:00 die Vielfältigkeit der Selbsthilfe-Landschaft im LKR Traunstein Selbsthilfezentrum Traunstein Elisabeth Pflugbeil Klasse 2
14:00 14:30 Jin Shin Jyutsu (Heilströmen) eine Methode für tiefe Entspannung, zur Steigerung der Lebensenergie und zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte & Young Living Ätherische Öle therapeutischer Qualität & Cellagon Bio-Aktiv-Vitalstoffe & Cellagon Vitamin-und Vitalstoff-Konzentrate Jin Shin Jyutsu Heilströmen Praxis für ganzheitliche Gesundheit Andrea Eckert Klasse 2
14:30 15:00 Klasse 2
15:00 15:30 Erstmals wird das neue Seniorenstudium "Bildungsschmiede 50+"präsentiert, das im Oktober 2017 startet Katholisches Kreisbildungswerk Traunstein e.V. Tobias Trübenbach Klasse 2
15:30 16:00 Klasse 2
16:00 16:30 Information+Beratung mit Unterlagen zum Thema rechtliche  Betreuung und Vorsorgevollmacht Betreuungsverein Traunstein e.V. Fr.Wagner; Fr.Behr Klasse 2
16:30 17:00 Klasse 2
Start Ende Programm Organisation Ansprechpartner Klasse 3
9:00 9:30 Pflegeversicherung / Die Rente VdK Kreisverband Traunstein Bernhard Oberauer Klasse 3
9:30 10:00 Generationenberatung: Zukunft gestalten-Werte erhalten Volksbank Raiffeisenbank Obb. Südost eG Anton Moosleitner  Klasse 3
10:00 10:30 Wie ist das eigentlich? - Verkehrsregeln, die man kennen sollte! Polizei Bayern PHK Johann Mayer Klasse 3
10:30 11:00 Klasse 3
11:00 11:30 Was sie schon immer über Geistheilung wissen wollten Schule & Praxis für Geistheilung ALICE-ENERGIE Alice Seidl van Haren Klasse 3
11:30 12:00 Klasse 3
12:00 12:30 Bestattungsvorsorge- eine Sorge weniger Bestattungsunternehmen Paul Loch e.K. Corinna Goissa, Josef Sailer Klasse 3
12:30 13:00 Klasse 3
13:00 13:30 Pflegeversicherung / Die Rente VdK Kreisverband Traunstein Bernhard Oberauer Klasse 3
13:30 14:00       Klasse 3
14:00 14:30 Was sie schon immer über Geistheilung wissen wollten Schule & Praxis für Geistheilung ALICE-ENERGIE Alice Seidl van Haren Klasse 3
14:30 15:00 Klasse 3
15:00 15:30 Gesund u. Vital durch eine natürliche, lichtvolle Lebensweise Selbsthilfegruppe bezügl. Seelischer Beschwerden e.V. Heinz Klaus Klasse 3
15:30 16:00 Klasse 3
16:00 16:30 Infos über die Feldenkraismethode FVD Feldenkrais - Verband Deutschland e.V.  Hannelore Lichtmanegger Klasse 3
16:30 17:00 Klasse 3
Start Ende Programm Organisation Ansprechpartner Klasse 4
11:00 11:30 Diabetes - vorbeugen -erkennen - behandeln Ambulantes Diabetesentrum Dr. Voll / Belleville Arianne Belleville Diabetologin,  Sandra Gasteiger, Diabetesberaterin Klasse 4
11:30 12:00 Klasse 4
14:00 14:30 Paar sein im Alter  - Achtsamkeit damit die Liebe bleibt Ehe-Familien-Lebensberatung Erzdiozese München und Freising Ulrike Weidinger-Harrer Klasse 4
14:30 15:00 Klasse 4
15:00 15:30 Ethikberatung im Netzwerk Hospiz Netzwerk Hospiz e.V. und gGmbH Dr. Birgit Krause-Michel Klasse 4
15:30 16:00 Klasse 4
Start Ende Programm Organisation Ansprechpartner Klasse 5/ 2. OG
10:00 10:20 Senioren Check 60+-Prävention. Anschl. Diskussion, Fragen Kreisklinikum Trostberg - Ruhpolding Dr. M. Aumüller-Nguyen, Geschäftsführende Oberärztin Geriatrische Rehabilitation Trostberg Klasse 5/ 2. OG
10:20 10:40 Demenz, wie bleibe ich geistig fit? Anschl. Diskussion, Fragen Kreisklinikum Trostberg - Ruhpolding Dr. M. Aumüller-Nguyen, Geschäftsführende Oberärztin Geriatrische Reha Trostberg Klasse 5/ 2. OG
10:40 11:00 Aktivierend therapeutische Pflege, anschl. Diskussion Kreisklinikum Trostberg - Ruhpolding S. Himmler, Stationsleitung Akutgeriatrie Ruhpolding Klasse 5/ 2. OG
11:00 11:20 Instant Aging- in 1 Minute zum geriatrischen Patienten, ein Selbstversuch. Anschl. Diskussion, Fragen Kreisklinikum Trostberg - Ruhpolding D. Wondra, Stationsleitung Geriatrische Rehabilitation Trostberg Klasse 5/ 2. OG
11:20 11:40 Mit Bewegung aktiv bleiben. Anschl. Diskussion, Fragen Kreisklinikum Trostberg - Ruhpolding Frau Lackner-Lehmann, Bereichsleitung PTH TS-RUH, Frau Klein, Bereichsleitung PTH Trostberg, Frau Gstatter, Physiotherapie Ruhpolding Klasse 5/ 2. OG
11:40 12:00 Gesunder Körper, gesunder Geist-was kann ich tun? Anschl. Diskussion, Fragen Kreisklinikum Trostberg - Ruhpolding Frau Lackner-Lehmann, Bereichsleitung PTH TS-RUH, Frau Gstatter, Physiotherapie Ruhpolding Klasse 5/ 2. OG
12:00 12:20 Mit Musiktherapie Lebensqualität gewinnen. Anschl. Diskussion, Fragen Kreisklinikum Trostberg - Ruhpolding Frau Bärbel Kirst, Musiktherapeutin Ruhpolding Klasse 5/ 2. OG
14:00 14:20 Senioren Check 60+-Prävention. Anschl. Diskussion, Fragen Kreisklinikum Trostberg - Ruhpolding Dr. M. Gerusel-Bleck, Leitende Ärztin Akutgeriatrie Ruhpolding und Geriatrische Rehabilitation Trostberg Klasse 5/ 2. OG
14:20 14:40 Demenz, wie bleibe ich geistig fit. Anschl. Diskussion, Fragen Kreisklinikum Trostberg - Ruhpolding Dr. M. Aumüller-Nguyen, Geschäftsführende Oberärztin Geriatrische Reha Trostberg Klasse 5/ 2. OG
14:40 15:00 Ernährung im Alter-was ist zu beachten? Anschl. Diskussion, Fragen Kreisklinikum Trostberg - Ruhpolding Dr. H. Bruckmayer, Chefarzt Akutgeriatrie Ruhpolding und Geriatrische Rehabilitation Trostberg Klasse 5/ 2. OG
15:00 15:20 Aktivierend therapeutische Pflege. Anschl. Diskussion, Fragen Kreisklinikum Trostberg - Ruhpolding S. Himmler, Stationsleitung Akutgeriatrie Ruhpolding Klasse 5/ 2. OG
15:20 15:40 Mit Bewegung aktiv bleiben. Anschl. Diskussion, Fragen Kreisklinikum Trostberg - Ruhpolding D. Wondra, Stationsleitung Geriatrische Rehabilitation Trostberg Klasse 5/ 2. OG
15:40 16:00 Mit Bewegung aktiv bleiben. Anschl. Diskussion, Fragen Kreisklinikum Trostberg - Ruhpolding Frau Lackner-Lehmann, stellvertretende Leitung Physiotherapie Frau Klein, Physiotherapie Trostberg Frau Gstatter, Physiotherapie Ruhpolding Klasse 5/ 2. OG
16:00 16:20 Gesunder Körper, gesunder Geist-was kann ich tun?" Anschl. Diskussion, Fragen Kreisklinikum Trostberg - Ruhpolding Frau Lackner-Lehmann, Bereichsleitung PTH TS-RUH,  Physiotherapie Frau Gstatter, Physiotherapie Ruhpolding Klasse 5/ 2. OG
16:20 16:40 Mit Musiktherapie Lebensqualität gewinnen. Anschl. Diskussion, Fragen Kreisklinikum Trostberg - Ruhpolding Frau Bärbel Kirst, Musiktherapeutin Ruhpolding Klasse 5/ 2. OG